VANESSA CHRISTINE ÜBER IHRE INTENSIV-AUSBILDUNG

„Ich erlebe sowohl mich selbst als auch meine Beziehungen als gereifter, klarer und fokussierter.“

 

Vanessa Christine ist ausgebildete Energiemeisterin bei Filiasophia. Wir haben sie in einem Interview zu ihren Beweggründen und Erfahrungen mit der Intensiv-Ausbildung „Die Meisterschaft“ befragt.

 

 

 

Liebe Vanessa Christine,
was hat Dich motiviert oder bewegt an der Intensiv-Ausbildung Die Meisterschaftteilzunehmen?

Seit 2018 befinde ich mich bewusst und mit voller Entschlossenheit auf dem spirituellen Weg. Eine wundervolle Begegnung führte mich zur passenden Zeit zu Filiasophia, woraus ein intensives Bündnis wuchs, das mich bis heute verbindet.

„Heilung auf allen Ebenen ist eine meiner Lebensaufgaben und war schon über viele Jahre zuvor präsent für mich. In Einzelcoachings kristallisierte sich heraus, dass es mir möglich war (und ist), auch geistige Energien wahrzunehmen und diese gezielt durch meinen Körper zu lenken. Die Intensiv-Ausbildung zur energetischen Herzheilerin bot mir die Möglichkeit, noch tiefer in das Wissen und Anwenden von energetischem Heilen einzutauchen – dies alles unter 6-monatiger professioneller Anleitung.

 

Was hat sich für Dich während der Ausbildung verändert?

Am prägnantesten erlebte ich die Veränderungen innerhalb meiner Beziehungen zu nahestehenden Personen. Diese haben an geistiger Tiefe und Verbundenheit zugenommen, nachdem wir uns intensiv mit der Heilung unserer Ahnen und dem Auflösen von Karma beschäftigten. Ich erlebe sowohl mich selbst als auch meine Beziehungen als gereifter, klarer und fokussierter, wofür ich sehr dankbar bin.

Eine weitere Veränderung zeigte sich in meinen Meditationen, die durch die Anwendung der gelernten Anbindungstechniken deutlich tiefgehender und bewusstseinserweiternd – im positivsten Sinn – sind.

 

Was nimmst Du aus der Ausbildung für Dich mit?

Dass es ein Kollektivbewusstsein gibt und wir alle miteinander verwoben sind. Dass sich dadurch auch alles Wahrgenommene und Erlebte gegenseitig bedingt und gestaltbar ist – wir den Gegebenheiten nicht einfach nur ausgesetzt, sondern die eigenen Schöpfer unserer Realität sind. Dieses gelebte Wissen führte zu einem unheimlichen Befreiungsschlag, den ich – neben vielem Anderen – als das größte Geschenk erachte.

 

„Wir sind den Gegebenheiten nicht einfach nur ausgesetzt, sondern sind die Schöpfer unserer Realität.“

 

 

Dieser Aspekt wird ergänzt durch die Erfahrung mit der geistigen Welt in Kontakt treten zu können. Zu spüren und zu erfahren, dass wir nicht alleine, sondern stets begleitet sind und in Austausch treten können, ist ein unglaublich bereicherndes Erleben. Mich selbst fühle ich seither in einen stimmigen, verbundenen Gesamtkontext eingewoben.

 

Wo bist Du gewachsen?

Zuvor fürchtete ich mich enorm vor der Stille und dem nur mit mir selbst Sein und durchflutete mein Leben deshalb mit Aktionismus und vielen Verbindungen, die mich auslaugten. Soweit, bis mein Körper regelmäßig erschöpft ausbrannte. Es gelingt mir seither ganz natürlich die Stille zu genießen und als etwas Heilsames zu erfahren, worin ich mich gerne zurückziehe, um mich selbst zu fühlen. Wie großartig und befreiend!

Darüber hinaus schaffe ich es immer besser, mich von der Identifikation mit meinen Emotionen zu lösen – sie als vorübergehende Daseinszustände wahrzunehmen. Dadurch wurde es möglich, auch in Konfliktsituationen in der Ruhe zu bleiben und aus der beobachtenden Position heraus zu (inter)agieren. Eine Bereicherung für jedwede Beziehung!

 

Was würdest Du anderen Teilnehmenden mitgeben?

Sich voll und ganz auf diese Ausbildung einzulassen und sie nicht zu etwas zu machen, das nebenher läuft. Die angestoßenen, inneren Prozesse benötigen Ruhe und Zeit der Integration. Es ist wichtig, dass man sich dieser sensiblen Phasen bewusst ist und entsprechend sorgsam, mit ausreichend Raum für sich, mit sich umgeht. Am sinnvollsten ist es sicherlich, Partner und Familie im Vorfeld zu informieren und sie während der gesamten Zeit der Ausbildung um Verständnis für die Wichtigkeit dieses persönlichen Prozesses zu bitten, sodass einem Zeit und Raum aus einer liebenden Haltung heraus gewährt werden.

 

Wem würdest Du die Teilnahme an der Ausbildung ans Herz legen?

Allen Menschen, die in sich einen Ruf vernehmen, der ihnen deutlich macht, dass der bislang beschrittene Weg nicht der richtige und stimmige ist. Allen, die geistig reifen und in tiefe Verbindung mit ihrer Seele gehen möchten. Allen, die Gemeinschaft erfahren und das Licht hinaustragen möchten. Allen, die sich der Liebe widmen und gemeinsam eine friedliche, freudvolle und glückselige Welt mitgestalten möchten.

 

„Es ist ein Abenteuer, das jede/n näher zu sich selbst, zu einer geheilten Version von sich selbst, führen wird.

Damit ist allen am meisten gedient.“

 

 

Vielen Dank!

 


 

 

Du möchtest mehr über die anstehenden Ausbildungen bei Filiasophia erfahren?

Im Oktober 2021 startet die Intensiv-Ausbildung „Die Meisterschaft“ zur Energie-Meisterin erneut. Und es wird ein Ausbildungsmodul „HeilerInnen der neuen Zeit – Weg der Selbstliebe“ geben.

Weitere Informationen gibt es hier

 

 


 

 

 

Du möchtest keine Neuigkeiten mehr verpassen?

 

Dann trage Dich in den Filiasophia Newsletter ein

Kein Spam. Jederzeit wiederrufbar.